Lehrveranstaltungen

Die bisherigen – durchkonzipierten, erprobten – Lehrveranstaltungen von Matthias Rürup werden im Folgenden thematisch geordnet dokumentiert. Mehrmals durchgeführte Veranstaltungen werden nur einmal angegeben. Die Universitäten und Zeitpunkte der Durchführung finden sich nachgestellt in Klammern.

1. Zentrale Merkmale und Rahmenbedingungen des deutschen Bildungswesens

  • Grundlagen des Bildungssystems und seiner Steuerung (Vorlesung, Bergische Universität Wuppertal, WS 2014/15, WS 2015/16)
  • Geld für Bildung (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, FTR 2010, Bergische Universität Wuppertal, SS 2013)
  • Demokratie und Schule: Widersprüche zwischen Bildungsplanung und Bildungspolitik? (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, WTR 2010)
  • Der Föderalismus als institutionelle Rahmenbedingung im deutschen Bildungswesen (Universität Erfurt, WS 2004/05, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg WTR 2011)
  • Das deutsche Bildungswesen (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, HTR 2010)
  • Akteure der Bildungssystemgestaltung: Ein Seminarprojekt zur „Educational Governance“ (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, HTR 2009)
  • Die Schule in Deutschland in rechtlicher Hinsicht (Bergische Universität Wuppertal, SS 2006 mit Tim Metje, SS 2007)

2. Allgemeine Pädagogik / Pädagogische Anthropologie / Theorie der  Schule

  • Bildung und Erziehung im schulischen Kontext - Theorie der Schule (Vorlesung, Bergische Universität Wuppertal, WS 2017/18) 
  • Die Welt in der wir leben. Menschen- und Gesellschaftsbilder als Bezüge pädagogischen Handelns (Bergische Universität Wuppertal, SS 2015, WS 2015/16, SS 2016)
  • Du sollst dir kein Bild machen! Menschenbilder als Bezugspunkte pädagogischen Handelns (WS 2016/17)
  • Der Lehrplan des Abendlandes. Das gymnasiale Curriculum als Streit- und Klärungsfeld Allgemeiner Bildung (WS 2015/16, SS 2016, WS 2016/17)
  • Alternativen - Abweichende Ansätze schulischer Bildung (Bergische Universität Wuppertal, SS 2016, WS 2016/17, SS 2017)
  • Schwarz und weiß zugleich. Unauflösbare Widersprüche als Grundfigur pädagogischen Denkens. (WS 2016/17, SS 2017, WS 2017/18)
  • Wozu ist die Schule da? (SS 2017, WS 2017/18)

3. Neue Steuerungsinstrumente im deutschen Bildungswesen

  • Steuerung des Bildungswesens. Einführung und Überblick (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, FTR 2011) 
  • Neue Steuerungsmodelle im Bildungswesen: Internationale Anregungen, nationale Diskussionen und regionale Umsetzungen (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, WTR 2010)
  • Bildungsmonitoring als Rahmen und Impuls für Schulentwicklung (Bergische Universität Wuppertal, WS 2008/09, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, FTR 2010)
  • Die Reformdiskussion zur „Autonomie von Schule“ in Deutschland (Universität Erfurt, SS 2004)
  • Berichterstattung über Bildung (Universität Erfurt, WS 2003/04, mit Horst Weishaupt)

4. Wandelbarkeit / Innovation von Schule

  • „Herausforderungen“ – Auszeit von der Schule für Schülerinnen und Schüler der SEK I als Innovationsidee im deutschen Schulsystem (Bergische Universität Wuppertal, SS 2014)
  • Innovation im Bildungswesen: Forschungsansätze und Befunde (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, WTR 2010)
  • Innovation im Bildungswesen: Ein Seminarprojekt (Bergische Universität Wuppertal, WS 2009/10 mit Heinke Röbken, Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, FTR 2010 in Kooperation mit einem Seminar von Heinke Röbken an der BUW Wuppertal)
  • Invarianzen der Schulorganisation (Bergische Universität Wuppertal, WS 2008/09, WS 2014/15)
  • Herausforderungen - Begleitseminar zum Forschungsprojekt   (Bergische Universität Wuppertal, SS 2016, SS 2017, WS 2017/18)
  • Herausforderungen - Begleitseminar zum außerschulischen Berufsfeldpraktikum  (Bergische Universität Wuppertal, WS 2017/18)

5. Theorien und Methoden der Schulentwicklung

  • How to do: Schulentwicklung (Bergische Universität Wuppertal, SS 2012, WS 2013/14, WS 2014/15, WS 2015/16)
  • Irgendwas mit … Schulentwicklung (Bergische Universität Wuppertal, WS 2013/14)
  • Schule gestalten. Lektürekurs zum Lehrbuch von Helmut Fend (Bergische Universität Wuppertal, SS 2009)
  • Qualität im Bildungswesen (Bergische Universität Wuppertal, WS 2005/06, mit Claudia Schuchart)

6. Heterogenität (Inklusive Bildung/Genderforschung)


7. Neue Medien und Schule

  • „Walden III“ – Lehrforschungsprojekt im Bereich gesellschaftlicher, politischer und rechtlicher Grundlagen von Bildung und Erziehung (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, WTR 2011, Bergische Universität Wuppertal, WS 2011/12)
  • Und trotzdem was gelernt! Begleitseminar zum Forschungsprojekt (Bergische Universität Wuppertal (WS 2014/15)
  • Spiel vs. Leben!   Begleitseminar zum Forschungsprojekt (Bergische Universität Wuppertal, WS 2015/16, WS 2016/17,  SS 2017)

8. Internationalisierung von Schulgestaltung

  • Das „European Qualifications Framework“ als Rahmensetzung für das deutsche Berufsbildungssystem (Bergische Universität Wuppertal, SS 2014)
  • Is there a World Education System? Evidenzen und Theorien zu einem diskutablen Phänomen (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, HTR 2010) 
  • Education for All – UNESCO-Aktivitäten im Bildungsbereich (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, HTR 2010)
  • Bildung und Bildungssysteme im islamischen Kontext  (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, WTR 2011 mit Frank Donath)

9. Wissenschaftsforschung / Wissensverwendungsforschung

  • Die Erziehungswissenschaft – Geschichte und Gegenwart einer deutschen Wissenschaftsdisziplin (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, HTR 2009)
  • Hauptrichtungen der Erziehungswissenschaft. Mehrperspektivität und/oder Anything goes? (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, HTR 2009)
  • Erziehungswissenschaft und Bildungspolitik – Ergebnisse der Wissensverwendungsforschung (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, HTR 2010) 
  • Die Praxis der Theorie: Zum Wissenschaftsverständnis von Erziehungswissenschaftlerinnen und Erziehungswissenschaftlern (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, WTR 2011) 

10. Empirische Forschungsmethoden

  • Bewertung von empirischen Studien der Bildungswissenschaften (Bergische Universität Wuppertal, WS 2013/14)
  • Wissenschaftliches Arbeiten in der Bildungsforschung: Begleitseminar zum Forschungsprojekt (MEd 2011) (Bergische Universität Wuppertal, WS 2012/13, WS 2013/14)
  • Ethnologische Forschungsmethoden als Orientierungen für die Erziehungswissenschaft (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, WTR 2011 mit Frank Donath)
  • Empirische Sozialforschung am Fall (Leibnitz-Universität Hannover, WS 2008/09 mit Martin Heinrich)